Search

1, 2, style... Willkommen in der Welt des Stylings!




Meine neue Blog-Serie 1, 2, style startet gleich mit einem Statement. Rot ist doch die auffälligste aller Farben - lebhaft, energiegeladen, angriffslustig, stark.


Dieser Startpunkt ist also an eine Hommage an diese wunderbare Farbe und, weil es bei STILKOMPASS darum geht, sich und die eigene Stilsprache zu finden, eine Inspiration für ein Experiment oder den Schritt aus der eigenen Comfort Zone für dich. Also los geht`s mit einem kurzen Tutorial zu Rot im Allgemeinen und dem Rot-Doppel mit @Pantone Samba Rot in den anschließenden Blog-Beiträgen.


In dieser Wintersaison sind die @Pantone Töne Samba Red und Mandarin Red die absoluten Einhörner unter den angesagten Farben. Ansonsten bewegen wir uns momentan ja eher in diesem, sagen wir mal unaufgeregten Farbspektrum. Kleiner Exkurs, das @Pantone Colour Institute bewertet diese vom ihm kuratierten Farbpaletten in diesem Jahr mit "vielseitig, zeitlosen Tönen ohne jede Maßlosigkeit". Schade eigentlich! Dann gehen wir doch lieber für rot. Denn rote Kleidungsstücke sorgen gerade im Winter für gute Laune und bringen deine Energie nach vorne.


Als Bekleidungsfarbe wird rot entweder richtig abgefeiert oder total verschmäht. „Steht mir nicht, zu knallig", das höre ich gern in meinen Beratungen. Rot sorgt selten für Begeisterung, aber oft für vorsichtiges Interesse. Dabei ist es ganz einfach rot typgerecht zu stylen. die wichtigsten Basics für dein Styling mit rot erkläre ich jetzt.


Die Basics für den Umgang mit rot:

Na klar, wer rot trägt wird gesehen und bekommt sofort Aufmerksamkeit in der Außenwirkung. Kleines Fragespiel, um zu prüfen, welcher Ansatz zu dir passt. Wenn du die Frage mit der Aufmerksamkeit mit ja beantwortest, check! Neben der elementaren Frage der Farbwirkung nach aussen, solltest du die Wirkung der Farbe auch auf dich selbst prüfen. Macht es was Gutes mit dir, gibt es dir Energie? Stark! Bei Doppel-ja, steigst du am Besten gleich in das erste Style-Board im nächsten Blog-Beitrag ein. Dann musst du ein All over-Outifit ausprobieren.


Wenn Du noch unsicher bist, ist dein Weg Schritt für Schritt zu rot. Mein zweites Style Board in rot zeigt dir, wie du ein Key Piece so kombinierst, dass das Rot zwar präsent, aber eher als Akzent daherkommt. Je nach Vorliebe und Mut zur Farbe, kannst du hier mit der Art des Bekleidungsstückes variieren. Das Maxi-Kleid funktioniert prima, weil du es mit vielen weiteren Stücken und das ist wichtig - drunter und drüber - stylen, und so die Farbwirkung bei Bedarf abschwächen kannst.


Für die unter euch, die alle Fragen mit nein beantwortet haben, euch empfehle ich, mit einem roten Accessoire zu starten (zum Beispiel der Tasche auf dem roten Style Board 2 (Fendi)) und zu schauen, was passiert.


Noch ein paar Tipps, wie du den richtigen Rot-Ton für dich findest. Die erste Frage die du beantworten solltest, ist, bist du ein warmer oder kalter Farbtyp? Das kennst du sicherlich bereits. Dann noch die Frage, trägst du eher intensive oder zurückhaltende Farben? Beantwortet? Klasse, dann kannst du jetzt mit beiden Werten auf die Suche nach Rottönen gehen, die dir gefallen oder auch, die gerade angesagt sind, wie @Pantone Samba. Samba ist übrigens warm und zurückhaltend. Überhaupt geben Pantone-Töne mit ihren Bezeichnungen eine ganz gute Orientierung zur Suche nach Farben. Probier´ s doch mal aus!


Solltest du jetzt große Fragezeichen haben - warm, kalt, intensiv - what?? Dann schau dir doch mal meine 1x1 Stilberatung an. Hier klären wir ganz fix, welcher grundsätzliche Farbtyp du bist und auch, welches Rot du tragen kannst.





7 views0 comments